Dein Leben mit der Diagnose

Dein Leben mit der Diagnose

Wie können wir Dir helfen?

Sowohl Du als Patient als auch Deine Familie und Freunde müssen die Schockdiagnose "Parkinson" erst einmal verdauen! Während Dir unzählige Fragen durch den Kopf gehen: Warum gerade ich? Bin ich nicht noch viel zu jung? Wie sage ich es meinem Partner, den Kindern, meinen Eltern?... beschäftigen Deine Angehörigen vor allem zwei Dinge: Kommt sie/er damit klar? Will sie/er darüber reden?

Jeder Parkinson-Patient hat seinen individuellen Krankheitsverlauf - und jeder hat seine eigene Art und Weise, mit der Krankheit umzugehen. Ob Du sofort reden möchtest oder ob Du erst einige Zeit für Dich alleine benötigst, finde es heraus! Scheue Dich nicht, einmal "jetzt nicht" zu sagen und nimm Dir Zeit für Dich selbst, für Deine Gefühle, Sorgen und Ängste. Familie und gute Freunde können mit der veränderten Situation umgehen und werden Dich auf Deinem weiteren Weg begleiten!